Share
keyboard_arrow_up
blogguru

Die private Krankenversicherung - Für wen lohnt sich solch eine Versicherung?

In Deutschland besteht eine Krankenversicherungspflicht. Dieses älteste Krankenversicherungssystem der Welt geht auf den ehemaligen Reichskanzler Otto von Bismarck aus dem Jahr 1883 zurück. Damit ist jeder in Deutschland lebende Mensch im Krankheitsfall versichert. Dieses System bietet natürlich sehr große Vorteile, da kein Mensch durch Krankheit in den finanziellen Ruin getrieben wird. Davon können zum Beispiel US-Bürger nur träumen. Dieser Artikel bietet nützliche Hinweise und zeigt Ihnen auf, welche Krankenversicherung für Sie die richtige ist. Es zeigt auch die verschiedenen Formen der Krankenversicherung sowie deren Vor- und Nachteile auf.

Die gesetzliche Krankenversicherung


Die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten nur einen Grundschutz (Basisschutz) an. Und gerade bei diesem Grundschutz wurden in den letzten Jahren immer mehr kassenärztliche Leistungen eingeschränkt. Die gesetzlichen Krankenkassen betonen hier, dass dies notwendig sei, um die Beiträge nicht ins Unermessliche steigen zu lassen. Der monatliche Krankenkassenbeitrag ist vom Einkommen des Versicherten abhängig. Ein Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung ist, dass die monatlichen Beiträge für Rentner/Rentnerinnen überschaubar sind. Und für Familien gibt es die Familienversicherung, in der auch der Ehepartner sowie die vorhandenen Kinder mitversichert sind. Einen Nachteil hat die gesetzliche Krankenversicherung aber auch. Ärzte verdienen an Kassenpatienten eher wenig, sodass hier immer noch Privatpatienten bevorzugt behandelt werden.

Die private Krankenversicherung


Gegenüber den gesetzlichen Krankenversicherungen bieten private Krankenversicherungen einige Vorteile. Für besserverdienende Angestellte und Selbstständige ist die PKV (private Krankenversicherung) günstiger als die freiwillige Mitgliedschaft in der GKV (gesetzliche Krankenversicherung). Die Zahnarztkosten sind hier ein klassisches Beispiel. Die Mundhygiene ist für den Erhalt der Zähne enorm wichtig und dazu gehört auch eine professionelle Zahnreinigung. Doch solch eine Zahnreinigung wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen, da solch eine Behandlung nicht als notwendig angesehen wird. Auch beim Zahnersatz, besonders wichtig für Rentner/Rentnerinnen, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung nur einen kleinen Teil (der sogenannte Pauschalbetrag), während eine private Krankenversicherung die Kosten bis zu 100% übernimmt. Privatpatienten haben zudem den Vorteil sich den Arzt, der vorwiegend Privatpatienten behandelt, auszusuchen. Dadurch steigt die Auswahl der zur Verfügung stehenden Ärzte erheblich.

Die beste private Krankenversicherung finden - aber wie?



Das Angebot von Versicherungen, auch von Krankenversicherungen, ist so vielfältig, dass es für viele Menschen nur schwer zu durchschauen ist. Wer eine private Krankenversicherung sucht, sollte vorab im Netz sehr genau recherchieren. Es ist sinnvoll die verschiedenen Angebote zu vergleichen. Hierbei kann ein PKV Rechner eine gute Hilfe sein. Solch ein PKV Rechner wird zum Beispiel auf der Seite pkv-rechner-1a angeboten. Wer solch ein Portal nutzt, findet mit Sicherheit das beste Angebot für seinen individuellen Bedarf. Neben einer einschlägigen Beratung gibt es zudem noch eine Tippgeber-Provision als besonderen Anreiz. Da lohnt sich das Vergleichen allemal.